website design software
Gemeinschatlicher Fuchsansitz

HEGERING ANGERLAND

Fuchsansitz vom 07.02.2020 bis 09.02.2020

Durch die großzügige Unterstützung der Spee'schen Forstbetriebe war es Hegeringleiter Friedhelm Heinrichs möglich, Jungjägerinnen/-ern und revierlosen Jägern, die Möglichkeit zu einem Fuchsansitz anzubieten.

10 Jägerinnen und Jäger nahmen die Gelegenheit wahr und trafen sich am Freitag, dem 07.02.2020 um 17 Uhr vor dem Schloss Heltorf. Revierförster Klaus Weinem begrüßte die Jagdgesellschaft im Namen der Spee'schen Forstbetriebe. Am Vortag hatten der Hegeringleiter und Klaus Weinem die Ansitzmöglichkeiten begutachtet und auch gleich die entsprechenden Einteilungen vorgenommen.

So konnte dann am Freitag Abend die Verteilung zügig vorgenommen werden. Es wurde vereinbart, dass jeder selbst den Zeitpunkt bestimmt, wann er den Ansitz beendet und nach Hause fährt. Für den Morgenansitz am Samstag wurde vereinbart, dass der Ansitz um 6 Uhr beginnt und um 8 Uhr endet. Treffpunkt dann um 8:15 Uhr vor dem Schloss in der Hoffnung, Strecke legen zu können. Nachdem der Hegeringleiter alle Teilnehmer für den nächsten Morgen zum gemeinsamen Frühstück ins Reiterstübchen auf Gut Groß Winkelhausen eingeladen hatte, brachten er und Klaus Weinem die Schützen auf ihre Stände. Am nächsten Morgen lag kein Fuchs auf der Strecke. In einem entfernten Revierteil hatte ein Jäger am Vorabend einen Fuchs gestreckt und gleich eingefroren. So blieb es dann auch bei diesem einen Fuchs bis zum letzten Ansitz am Sonntag Morgen.

Beim Frühstück wurden dann die Erlebnisse beim Ansitz besprochen. Auch wenn keiner der Teilnehmer mehr das Glück hatte, zu Schuss zu kommen, waren sie keineswegs enttäuscht. Jeder von ihnen hatte Anblick. Rehwild, Fuchs (außer Schussweite), Dachs und Hasen. Vielleicht ist der nächste Ansitz erfolgreicher. Wie sagt Herr Bonnekessen von der Deutschen Jagdzeitung am Ende seiner Jagdvideos: „Fuchs kann immer kommen.“ Recht hat er.

[Willkommen] [Der Vorstand] [Aktuelles] [Gemeinschatlicher Fuchsansitz] [Förderung Trichinenuntersuchung] [Neues Landesjagdgesetz] [Neue Landesjagdzeitenverordnung] [Landesjägertag 2019] [Franz Rudolph Schnurbusch] [Aktivitäten] [Jagdzeiten in NRW] [Fellwechsel] [Schießwesen] [Schießergebnisse] [Hundewesen] [Wildbret] [Archiv] [Impressum]