website design software
Bezirksnadelschießen 2019

HEGERING ANGERLAND

Bericht zu den Bezirksnadelschiessen 2019

Der inzwischen schon zur Tradition gewordene Saisonauftakt fand für einen Teil der Angerländer Jagdschützen in diesem Jahr am 18.04. in Coesfeld statt.

Konnten in der Vergangenheit durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse in Coesfeld erzielt werden, hielten sich unsere Schützen in diesem Jahr ein bisschen zurück, wenn man mal von Eva absieht, die mit 176 Punkten in der KW gleich mal die Quali für die Bundesmeisterschaft erreichte. Hubertus und Steven waren mit der Langwaffe noch normal unterwegs, wogegen Eva und Ulrike mit der LW ein bisschen schwächelten.

Am 26.04. machte sich dann eine Angerländer Delegation zusammen mit weiteren Düsseldorfer Schützen auf zur Gürather Höhe, wo das Nadelschiessen des Regierungsbezirks Köln statt fand. Auch dieser “Gegenbesuch” in Köln ist inzwischen schon zu einer kleinen Tradtion geworden, kommen doch die Kölner auch regelmäßig zu unseren Schießen nach Vluyn-Busch. So werden in gemütlicher Atmosphäre auch Freundschaften gepflegt. Von den Ergebnissen her lief es denn auch schon etwas besser, konnten doch Bernd und Benni mit 312 und 310 LW-Punkten jeweils die Quali Bundesmeisterschaft erreichen, was dann Benni und Bernd mit 190 und 181 KW-Punkten in umgekehrter Reihenfolge noch zusätzlich gelang. Der olle Ex-Obmann konnte in seiner neuen Funktion als rasender Schießstandreporter mittelprächtige 293 Punkte erzielen, bei Eva und Ulrike lief es mit 229 und 187 Punkten schon etwas besser als noch in Coesfeld.

Am 03.05.+04.05. fand dann “Unser” Nadelschießen in Vluyn-Busch statt, wobei der Hegering Angerland in diesem Jahr mit 2 Schützinnen und 7 Schützen vertreten war.

Hatten wir in den letzten Jahren bei “Unserem” Schießen meistens Glück mit dem Wetter, erwischte uns in diesem Jahr leider alles, was ein verspätetes April-Wetter zu bieten hat. Von kurzen sonnigen Abschnitten über Hagelschauer bis hin zu Starkregen war so ziemlich alles geboten, was Wettertechnisch denkbar ist.
Das sich das nicht nur in den Angerländer-, sondern ganz allgemein in den Leistungen niederschlug, kann sich jeder denken. Allerdings nennt sich das ganze ja auch “Jagdliches Schießen” und das war es in diesem Jahr wirklich.
Trotzdem konnte sich alles in allem noch sehen lassen, was die Angerländer dann am Ende erzielt hatten, wobei Sebastian mit 324 Punkten die Quali erreichte. Benni kam auf ganz gute 316 Punkte, der rasende Reporter hatte 311, Bernd 304 und Klaus Weinem kam nach 2 Jahren Pause direkt mal wieder auf 299 Punkte, gefolgt von Hubertus mit 289, Steven mit 282, Eva mit guten 251 und Ulrike mit nicht ganz so guten 163 Punkte.
Die Kurzwaffenergebnisse waren dagegen bei allen im OK-Bereich, zumindest gab es hier keine großen Ausrutscher in die falsche Richtung. Und außerdem soll man ja vor einem wichtigen usw., usw.........

Hubertus ließ es sich dann am 04.05. wie üblich nicht nehmen, seiner alten Heimat Arnsberg einen Besuch abzustatten, wobei er 284 Punkte erzielen konnte.

Und wie schon angedeutet, da wir in diesem Jahr als nächsten Wettkampf die Landesmeisterschaft haben, haben hoffentlich alle noch ein bisschen Luft nach oben.

Euer rasender Schießstandreporter

[Willkommen] [Der Vorstand] [Aktuelles] [Aktivitäten] [Jagdzeiten in NRW] [Fellwechsel] [Schießwesen] [Schießergebnisse] [Bezirksnadelschießen 2019] [Landesmeisterschaft 22.-25.05.2019] [Bezirksmeisterschaft  14.-15.06.2019] [Groß Gold Schiessen Liebenau] [Kreismeisterschaft 20.07.2019] [Hegeringschießen 03.08.2019] [Bundesmeisterschaft 2019] [Hundewesen] [Wildbret] [Archiv] [Impressum]